Mächtige kleine Wörter nutzen

Kleine Wörter - Blogartikel

Kleine Wörter richtig nutzen

Kleinigkeiten machen den Unterschied – und Beliebiges bedeutsam. Kleine Wörter verleihen Ihrer Sprache und der gesamten Gesprächssituation im Handumdrehen unglaublich mehr Bedeutsamkeit, Individualität und spürbare Emotionalität. Es sind mächtige kleine Wörter, die den großen Unterschied ausmachen und Ihre Kommunikation aus der Beliebigkeit und Belanglosigkeit herauskatapultieren, die heutzutage leider oft zu erleben ist.

  • Statt der typischen Floskel »Wie gehtʼs?« fragen Sie: »Wie geht es Ihnen gerade/heute?«
  • Statt der Standardfrage »Gefällt Ihnen die Idee?« fragen Sie: »Wie gut gefällt Ihnen die Idee?«
  • Und statt »Wollen Sie …?« fragen Sie lieber: »Wann wollen Sie …?« oder »Wie sehr wollen Sie …?« »Wie leicht« haben Sie die unterschiedliche Tiefe, Individualität und Bedeutung erkannt?

Standardfragen bringen eben solche Antworten und wirken weniger interessiert, einfühlsam und emotional.

Mehr tiefe durch kleine Wörter

Fragen Sie präzise, spezifisch, aktuell. Schon kleine Wörter wie »jetzt, gerade, wie sehr/wie gut, wann?« verleihen Ihren Fragen größere Tiefe und bewirken ehrliche Reaktionen und Emotionen Ihres Gegenübers.

 

 

Mehr Anregungen? Bestellen Sie jetzt den Newsletter

Newsletter

top