Klar & souverän kommunizieren

Gedanken ordnen, Ziele definieren

Ihre Gedanken steuern Ihre Emotionen und Ihr gesamtes Verhalten. Nur klare Gedanken sorgen für klare Worte. Und diese klaren Gedanken haben Sie erst, wenn Sie in einem emotional eindeutigen, positiven inneren Zustand sind, wenn Ihre Gefühle in geordneten Bahnen verlaufen. Nur dann sind Sie in der Lage, Ihre emotionale Kommunikation zielgerichtet und souverän zu zelebrieren. Ist dies nicht der Fall, sind Sie aufgewühlt, verärgert oder zu verbissen bei der Sache, dann sind es Ihre Gedanken ebenfalls. Und dann geht deren Klarheit und Eindeutigkeit verloren.

Vor jedem Gespräch Ziele definieren

Auch das Ziel Ihrer Kommunikation muss klar sein. Klare Ziele geben uns die Richtung unseres Handelns vor, bündeln unsere Energie, ordnen die Prioritäten und sind der Motor unseres Lebens. Nur wenn Ihre Ziele eindeutig sind, sind es auch Ihre Emotionen, Aussagen und jedes einzelne Ihrer Worte. Definieren Sie daher bitte immer möglichst klare (Gesprächs-) Ziele. Überlegen Sie sich vor jedem Gespräch stets genau, was Sie mit Ihren Worten, Aussagen und emotionalen Botschaften bei dem anderen erreichen oder bewirken wollen.

Ausstrahlung durch Klarheit

Ihre Gedanken und Ziele bestimmen das Gesprächsergebnis. Denken Sie immer daran: Erst mit den Gedanken an Ihr Ziel werden sich auch Ihre Gefühle und Ihr gesamtes (körper-) sprachliches Verhalten daran anpassen. Wirklich zielsicher, verbindlich und überzeugend sind Sie erst, wenn Sie klipp und klar wissen, wohin die Reise gehen soll. Ist Ihnen das Ziel hingegen unklar, dann strahlen Sie dies durch Ihre Aussagen und Ihr Verhalten deutlich aus.